Zehn Jahre HANSA-FLEX XWORLD

Vor genau zehn Jahren hat in Bremen ein außergewöhnliches weltumspannendes Offroad-Event seinen Anfang genommen. Am 8. März 2008 starteten die ersten Teams mit sechs auffällig gestalteten Toyota Landcruisern von der HANSA-FLEX Firmenzentrale aus in ein erstes unvergessliches Abenteuer. Die HANSA-FLEX XWORLD sollte in den kommenden Jahren auf drei großen Reisen in insgesamt 58 Länder auf vier Kontinenten führen. Dabei waren in der Summe über 160.000 Kilometer Fahrstrecke in verschiedensten herausfordernden Etappen zurückzulegen.

 

Die erste XWORLD 2008/2009 führte durch Europa und Asien. Auf der abenteuerlichen Reise zum östlichsten Punkt der Tour, dem russischen Chabarovsk, wurden unter anderem Kasachstan, China und die Mongolei durchquert. Einer der bewegendsten Momente war der Besuch im Dorf Suak Nie in der Provinz Aceh auf der Insel Sumatra, Indonesien. Hier unterstützt HANSA-FLEX bis heute die von der Tsunami-Katastrophe betroffenen Bewohner. Der höchste befahrene Punkt wurde mit 5.390 Metern in Tibet erreicht.

 

Bei der XWORLD Südamerika 2011/2012 waren die Teilnehmer mit sechs VW Amarok unterwegs. Sie reisten durch acht Länder und besuchten unter anderem den südlichsten befahrbaren Punkt der Welt (Tierra del Fuego am Ende der Routa 3) und mussten Temperaturunterschiede zwischen -12 °C im bolivianischen Hochland und +43 °C in Surinam aushalten.

 

Rund zwei Jahre später sollte es noch einmal zehn Grad heißer werden. Die Spitzentemperatur der XWORLD Afrika 2014/2015 wurde schon auf der ersten Etappe im Sudan erreicht. Insgesamt führte die interkulturelle Abenteuerreise die Teilnehmer mit ihren sechs VW Amarok durch 28 Staaten des afrikanischen Kontinents.

Vorsitz im ISO-Komitee für Normung

Axel Tammen, Bereichsleiter Technik & Qualitätswesen der HANSA-FLEX AG, ist zum Vorsitzenden des Komitees für Hydraulik-Schlauchleitungen bei der Internationalen Organisation für Normung (ISO) gewählt worden. Bei der Wahl, die Ende Januar dieses Jahres stattgefunden hat, wurde der Diplom-Ingenieur mit 100 % der gewerteten Stimmen in das verantwortungsvolle Amt berufen. 


Als Chairman des ISO-Subkomitees „ISO/TC45/SC01 Rubber and plastics hoses and hose assemblies“ ist Axel Tammen für die nächsten sechs Jahre für den strategischen Geschäftsplan, die Arbeit des Komitees sowie der ihm zugeordneten Arbeitsgruppen verantwortlich. In dieser Funktion wird er unter anderem die Komiteesitzungen leiten und zwischen verschiedenen nationalen Interessen vermitteln, um einen tragbaren Konsens für jedes einzelne Normungsprojekt zu erzielen.

 

Das übergeordnete Ziel des Komitees besteht dabei in der Anpassung der Normen für Hydraulik-Schlauchleitungen an technische Entwicklungen im Markt. Diese Entwicklungen sind einerseits von höherer Leistungsfähigkeit und längeren Lebenszyklen und andererseits von gestiegenen Sicherheitsanforderungen gekennzeichnet. So umfasst das aktuelle Arbeitsprogramm des Komitees 36 ISO-Normen, darunter Normen, die die Anforderungen an den Impulstest oder die Lagerfähigkeit von Schlauchleitungen beschreiben.

 

Axel Tammen ist sehr gut auf seine neue Rolle bei der ISO vorbereitet. Er verfügt schon jetzt über fast 20 Jahre Erfahrung in den globalen, europäischen und deutschen Normungsorganisationen und hat als Projekt- und Arbeitsgruppenleiter verschiedene DIN-, EN- und ISO-Normen zum Abschluss gebracht. Seine Wahl zum Vorsitzenden des hochkarätig besetzten internationalen Expertengremiums ist sowohl eine persönliche Anerkennung für sein langjähriges Engagement als auch eine Auszeichnung für die gesamte HANSA-FLEX Unternehmensgruppe.

Ausbau des Hydraulik-Sofortservice

Sie sind rund um die Uhr erreichbar, bestens ausgestattet und in kürzester Zeit vor Ort. Die mobilen Hydraulikwerkstätten des HANSA-FLEX Hydraulik-Sofortservice sorgen für schnelle Hilfe an mobilen und stationären Hydrauliksystemen und verhindern Maschinenausfälle sowie teure Stillstandszeiten. Im Rahmen des weltweiten Wachstums baut HANSA-FLEX die Fahrzeugflotte der prägnant gestalteten Service-Vans an vielen Standorten kontinuierlich aus. So hat allein HANSA-FLEX Italien vier neue Servicefahrzeuge in Betrieb genommen.

 

Die HANSA-FLEX Landesgesellschaften in der Schweiz und in Tschechien haben in jeweils zwei neue Fahrzeuge investiert. In Österreich sind drei, in Großbritannien und Brasilien je eine neue Hydraulikwerkstatt auf Rädern im Auftrag des schnellen Schlauchs unterwegs.

Hydraulik auf Tour

HANSA-FLEX ist auch in diesem Frühjahr wieder auf ausgesuchten Messen mit verschiedenen Schwerpunkten aktiv. Freuen Sie sich auf persönliche Gespräche, innovative Produkte und Dienstleistungen auf unserem Messestand und in unserem Hydraulik-Eventmobil. Das HANSA-FLEX Messeteam heißt Sie auf den folgenden Messen willkommen:

 

Rohrfachmesse Tube in Düsseldorf

Auf der größten internationalen Fachmesse der Rohr- und

rohrverarbeitenden Industrie vom 16.-20. April in Düsseldorf

finden Sie uns in Halle 7a auf Stand D19.

 

Entsorgungsmesse IFAT in München

Vom 14. bis 18. Mai sehen wir uns auf der IFAT 2018 in

München. Auf der Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-,

Abfall- und Entsorgungswirtschaft erwartet Sie unser

Messeteam in Halle B4 Stand B4.421.

VDBUM Großseminar 2018

Vom 20. bis 23. Februar trafen sich Hunderte von Entscheidungsträgern und Experten aus der Baubranche im Sauerland Stern Hotel in Willingen zu einer der wichtigsten Seminar- und Networking-Veranstaltungen des Jahres. Das 47. VDBUM-Großseminar stand unter dem Motto „Menschen, Umwelt und Maschinen im digitalen Bauprozess“ und konnte mit einem abwechslungsreichen und praxisorientierten Vortragsprogramm überzeugen.

 

Die Internationale Hydraulik Akademie (IHA) war mit einem Workshop zur Fehlersuche an Baumaschinen am Seminarprogramm beteiligt. HANSA-FLEX ist seit 1997 Mitglied im „Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik“ und war erneut mit einem mehrköpfigen Vertriebsteam, dem Eventmobil und einem Hydraulik-Sofortservice-Fahrzeug auf dem beliebten Branchentreff vertreten.

HANSA-FLEX in Ihrer Nähe

HANSA-FLEX Kocaeli (Türkei)
HANSA-FLEX Linz (Österreich)
HANSA-FLEX Bauska (Lettland)
HANSA-FLEX Hengelo (Niederlande)

 

Im Herbst hat der Niederlassungsausbau im In- wie Ausland noch einmal Fahrt aufgenommen. So hat HANSA-FLEX Anfang November eine neue Niederlassung in Kocaeli (Türkei) eröffnet. Strategisch gut gelegen an einer Hauptstraße, die drei große Gewerbegebiete verbindet, sind derzeit zwei Kollegen für HANSA-FLEX tätig. Erst ein Jahr zuvor wurde die zweite Niederlassung in der Nähe von Istanbul, in Ümraniye, eröffnet.

Außerdem hat sich unser Standort in Linz (Oberösterreich) vergrößert. Er wurde um eine Halle ausgebaut. Schlauchleitungsfertigung sowie Logistik konnten Mitte November hochgefahren werden und wird jetzt stetig mit neuen Produkten erweitert.

Schließlich eröffnete in der letzten Novemberwoche eine neue Niederlassung in Hengelo in den Niederlanden. Insgesamt drei Mitarbeiter betreuen den Standort mitten im größten Industriegebiet von Twente (Overijssel). In Bauska (Lettland) können Kunden seit Mitte Dezember den schnellen Service von HANSA-FLEX in Anspruch nehmen. Bauska, angrenzend an Litauen und nah an der Via Baltica/Europastraße 67, hat nun auch einen Servicepunkt mit zwei Mitarbeitern.

 

Anschrift Kocaeli:

HANSA-FLEX Hidrolik 

Sanayi ve Ticaret Ltd. Sti.

Sultan Orhan Mah. 1180. Cad. No. 31

41400 Gebze-Kocaeli 

Türkei (Kocaeli)

Niederlassungskarte Kocaeli

 

Anschrift Linz:

HANSA-FLEX 

Hydraulik GmbH

Dallingerstr. 19

4030 Linz 

Österreich (Oberösterreich)

Niederlassungskarte Linz

 

Anschrift Hengelo:

HANSA-FLEX Nederland B.V. 

Nederland B.V.

Topaasstraat 30

7554 TH Hengelo 

Niederlande (Overijssel)

Niederlassungskarte Hengelo

 

Anschrift Bauska:

HANSA FLEX 

HIDRAULIKA SIA

Bauska MTA, Elektriķi, S/N

Codes pagasts, Bauskas novads

3901 Bauska 

Lettland (Bauskas novads)

Niederlassungskarte Bauska

Scheckübergabe der HANSA-FLEX Weihnachtsaktion „Spenden statt schenken“

Anlässlich des 55-jährigen Bestehens spendet die HANSA-FLEX AG insgesamt 55.000 Euro an drei gemeinnützige Organisationen, die sich für sauberes Trinkwasser und umweltgerechte Abwasserlösungen in aller Welt einsetzen.

 

Die Übergabe der Spendenschecks fand am Dienstag, den 30. Januar in der HANSA-FLEX Zentrale in Bremen-Mahndorf statt. Das erste persönliche Zusammentreffen der drei Vorstände der HANSA-FLEX AG mit den Vertretern der Hilfsorganisationen markierte zugleich den Beginn eines anhaltenden Austauschs über die Fortschritte und konkreten Maßnahmen der einzelnen Projekte. In interessanten Gesprächen konnten Einblicke in die Projekte und Situationen vor Ort gewonnen werden, sodass einmal mehr für alle Beteiligten deutlich wurde, wie wichtig die Spendenbeträge für die Wasserprojekte sind. 

 

Für Thomas Armerding, den Vorstandsvorsitzenden der HANSA-FLEX AG steht vor allem die langfristige Perspektive des Engagements im Vordergrund. „Als weltweit tätiges Familienunternehmen haben wir eine Verantwortung für das Wohlergehen der Menschen vor Ort und möchten nachhaltige Verbesserungen unterstützen. Darüber hinaus werden wir durch kontinuierliche Berichterstattung die Arbeit der Hilfsorganisationen bekannter machen und möglichst viele Menschen dazu anregen, die Arbeit der Organisationen durch eigene Spenden zu unterstützen.“ 

 

In diesem Sinne werden wir auch in Zukunft auf unserer Website, auf Facebook und in der Kunden- und Mitarbeiterzeitung Hydraulikpresse kontinuierlich über den Fortschritt der Projekte berichten. Weitere Informationen über die unterstützten Projekte und die verantwortlichen Hilfsorganisationen finden Sie anschaulich und kompakt zusammengefasst unter www.hansa-flex.com/weihnachten

v.l.n.r. Thomas Armerding (Vorstandsvorsitzender HANSA-FLEX AG), Johannes Tomczak (Viva con Agua), Mareike Demel (Ingenieure ohne Grenzen), Stefan Reuter (BORDA), Uwe Buschmann (Vorstandsmitglied HANSA-FLEX AG), Christian-Hans Bültemeier (Vorstandsmitglied HANSA-FLEX AG)

Expansion international

Die HANSA-FLEX Unternehmensgruppe wächst stetig weiter und eröffnet zusätzliche Niederlassungen, um überall auf der Welt noch näher am Kunden zu sein. Allein in den letzten Monaten konnten Neueröffnungen an vier Standorten gefeiert werden.

 

Neue HANSA-FLEX Niederlassungen gibt es seitdem in Sao Bernardo do Campo und Campinas, beide im brasilianischen Bundesstaat São Paulo, in Horsham, Großbritannien sowie im lettischen Bauska.

 

Damit ist die Gesamtzahl der HANSA-FLEX Niederlassungen auf dem Globus auf 416 gewachsen. Die weltweite Niederlassungssuche mit Routingfunktion zu allen Standorten finden Sie nach wie vor direkt auf der Startseite von www.hansa-flex.com.

Expansion in Südostasien

Südostasien bleibt weiterhin im Fokus der internationalen Expansionsstrategie der HANSA-FLEX Unternehmensgruppe. Mit dem Aufbau von Vertriebsorganisationen in Myanmar und Südkorea wird die Präsenz in der wachstumsstarken Region gleich um zwei Länder erweitert. Der Markteintritt erfolgt jeweils in Kooperation mit sorgfältig ausgewählten Partnerunternehmen vor Ort.

 

Merlin Naisar, Vertriebsbeauftragter der ASEAN-Region freut sich über die just unterzeichneten Verträge und den gelungenen Verlauf der Erstausstattung mit Ware, Werkzeug und Maschinen. Besonders wichtig ist ihm ein Dank in die Heimat: „Der großartige Support aus den beiden Zentrallagern und der Kollegen in Österreich hat uns in Myanmar und Südkorea einen reibungslosen Start ermöglicht. Besser hätten wir unseren neuen Partnern den Zusammenhalt und die Leistungsstärke der HANSA-FLEX Gruppe nicht demonstrieren können.“

 

Die Weichen für die weitere Expansion in Asien im Jahr 2018 sind bereits gestellt. Die Schwerpunkte der Aktivitäten werden in Indonesien, Sri Lanka und Vietnam liegen. 

Neuer Country Manager für Estland

Der 38-Jährige Maschinenbauingenieur Priit Gradov hat die Funktion des Country Managers bei HANSA-FLEX Estland übernommen. Er verfügt über viele Jahre Erfahrung im Management und Vertrieb in internationalen Unternehmen.

 

Als Sales Manager für Öle und Schmierstoffe konnte er umfassende Markt- und Branchenkenntnisse in vielen wichtigen Kundensegmenten sammeln. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung in Europas führendem Hydraulik-Unternehmen und werde meine umfangreichen Erfahrungen und Kontakte in der Maritimen Industrie, der Forstwirtschaft, im Bergbau, im produzierenden Gewerbe, im Transportwesen und in der Landwirtschaft voll einbringen“, sagte Priit Gradov bei seinem ersten Besuch in der Zentrale in Bremen.

 

Wir heißen Priit Gradov ganz herzlich bei HANSA-FLEX willkommen und wünschen ihm viel Erfolg in seiner neuen Funktion!

HANSA-FLEX eröffnet Landesgesellschaft in Irland

HANSA-FLEX geht nach Irland und wird in naher Zukunft eine Auslandsgesellschaft mit Sitz in Dublin eröffnen. Der Ire Paul Murphy wird als Country Manager den Auf- und Ausbau von HANSA-FLEX Irland verantworten. Vor seinem Wechsel zu HANSA-FLEX hat der exzellent vernetzte Hydraulik-Experte über viele Jahre in Führungspositionen in Vertrieb, Produktion und Management von Unternehmen wie SMC Pneumatcis, Gardner Denver und Parker Hannifin gearbeitet. Zuletzt war er als Landesgeschäftsführer Irland bei Parker in Dublin unter Vertrag.

 

Den Hydraulikmarkt in seinem Heimatland kennt Paul Murphy ganz genau. Für HANSA-FLEX sieht er sehr gute Chancen. „Die Kunden in Irland haben hohe Erwartungen an die Qualität. Sie trauen nur echten Best-in-Class-Unternehmen wie HANSA-FLEX zu, diesen Anforderungen gerecht zu werden. Ich bin mir sicher, dass wir diese Erwartungen mit unserer starken Kundenorientierung nicht nur erreichen, sondern sogar übertreffen werden.“

 

Wir wünschen Paul Murphy alles Gute für den Start von HANSA-FLEX Irland!

Trikots für 30 Vereine

Seit vielen Jahren spendet HANSA-FLEX einmal jährlich hochwertige Teamausrüstungen für Kinder- und Jugendmannschaften aus aller Welt. Auch in diesem Jahr haben sich wieder 30 Gewinnerteams über ihr großes Losglück gefreut und mit ihren neuen Outfits bereits die ersten Wettkämpfe bestritten.

 

Wir wünschen allen 30 Mannschaften auch weiterhin viel Spaß und Erfolg und hoffen, dass die gespendete Ausrüstung ihren Beitrag zum gesunden Mannschaftsgeist leisten kann.

 

Das Vereinssponsoring wird auch im nächsten Jahr fortgesetzt. Alle Informationen zur Bewerbung finden Sie in der nächsten Ausgabe der Hydraulikpresse 1/2018.

IBM Klub/ TSV Dagersheim
RK Varazdin
SC Langenhagen
DateinameStolberger Turngemeinde U18
SV Braunsbedra
SV Demitz-Thumitz
SV Demitz-Thumitz
Turn- und Sportverein Steinenbronn
 

Neuer Managing Director für HANSA-FLEX Indien

Der gebürtige Neuseeländer Alistair Wiggins wird in Kürze als Managing Director die Geschäfte der zukünftigen HANSA-FLEX Auslandsgesellschaft in Indien leiten. Der Maschinenbauingenieur arbeitet seit über 25 Jahren mit großem Erfolg in der internationalen Hydraulikbranche. In Großbritannien war er unter anderem als Geschäftsführer von Pirtek und Direktor der British Franchise Association tätig.

 

Alistair Wiggins ist gespannt auf seine neue Aufgabe im Familienunternehmen HANSA-FLEX: „Ich bin sehr glücklich, dass ich ein Teil des HANSA-FLEX-Teams werden kann und freue mich sehr darauf, unsere Marktpräsenz in Indien aufzubauen und zu etablieren.“ Über die konkrete Form und den Standort der neuen Auslandsgesellschaft werden Frank Schmidt, Bereichsleiter Business Development und der neue Managing Director im Anschluss an die umfassende Analyse des indischen Marktes entscheiden.

 

Wir heißen Alistair Wiggins herzlich bei HANSA-FLEX willkommen und wünschen ihm einen erfolgreichen Einstieg in Indien.

Ich sehe was, was du nicht siehst

Wimmelbilder sind beliebt bei Groß und Klein und in der Welt der Hydraulik gibt es viel zu entdecken. Darum haben wir den Künstler Peter Knorr gebeten, ein exklusives Wimmelbild für HANSA-FLEX zu zeichnen, das wir dieser Ausgabe als Poster beigelegt haben.

 

Darin verstecken sich viele kleine Details, die Sie auch beim wiederholten Betrachten immer wieder aufs Neue überraschen werden. Wir wünschen viel Spaß bei der Entdeckungsreise durch die bunte Welt von HANSA-FLEX! 

 

Hinweis zum Künstler:

  • Der Künstler Peter Knorr ist einer der renommiertesten Wimmelbuchautoren in Deutschland. Gemeinsam mit Doro Göbel hat er diverse Wimmelbücher veröffentlicht. Ihr neuestes Buch „Die Flussfahrt“ und viele weitere Werke sind im Beltz & Gelberg Verlag erschienen und im Buchhandel erhältlich.

Weihnachtsaktion 2017 "Spenden statt schenken": Das Ergebnis steht fest

Für das vergangene Jahr hat HANSA-FLEX sich eine besondere Weihnachtsaktion ausgedacht: Anlässlich des 55. Firmenjubiläums spendet HANSA-FLEX 55.000 Euro an drei gezielt gewählte Hilfsprojekte. Unter dem Motto „Spenden statt schenken“ konnten Geschäftspartner, Mitarbeiter und Freunde bis zum 31. Dezember auf der Aktionsseite über die Verteilung der Spendensumme abstimmen. Die Spendenverteilung gestaltet sich wie folgt:

 

Von insgesamt rund 3.000 Stimmen gingen die meisten an die Organisation und das Projekt von Ingenieure ohne Grenzen e.V. (30.000 Euro), darauf folgt Viva con Agua e.V. (15.000 Euro) und somit bekommt BORDA e.V. die drittgrößte Spendensumme (10.000 Euro). 

 

Wir gratulieren allen drei Organisationen ganz herzlich und freuen uns auf die Zusammenarbeit. 

 

Hier noch einmal die Projekte im Überblick:

 

Für das Projekt im Inland Guinas der Hilfsorganisation Ingenieure ohne Grenzen wird mit dem Spendenbetrag für die über 100 Schülerinnen und Schüler der örtlichen Schule ein Zugang zu sauberem Trinkwasser hergestellt. Die vorgesehenen Regenwasserzisternen erhöhen die hygienische Situation und verbessern das Gesundheitsniveau vor Ort. Zudem werden lokale Handwerker ausgebildet, die ihr Wissen weitergeben können.

 

Das Projekt des Vereins Viva con Agua de St. Pauli e.V. zur nachhaltigen Verbesserung der WASH-Situation (WASH steht für Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene) in der ländlich geprägten Chitwan-Region südwestlich der Hauptstadt Kathmandu verbessert die Lebensbedingungen von gut 39.000 Menschen. Die Schwerpunkte liegen auf der Trinkwasserversorgung und sanitären Ausstattung der Schulen des Projektgebietes sowie der Hygieneaufklärung der Kinder, welche mit der Spendensumme von 15.000 von HANSA-FLEX unterstützt werden. 

 

Der BORDA e.V. (Bremer Arbeitsgemeinschaft für Überseeforschung und Entwicklung) engagiert sich mit Hilfe der HANSA-FLEX-Spende in der Stadt Leh (Nordindien). Sie liegt in 3.500 Metern Höhe und gehört zu den höchstgelegenen Städten der Welt, in denen ganzjährig Menschen leben. Hier fehlt es an umweltschonenden Kläranlagen, was die Gesundheit der Bevölkerung gefährdet und für Umweltverschmutzung sorgt. Ein spürbar erhöhter Zustrom von Touristen hat das sensible Ökosystem der isolierten Region zusätzlich belastet. Durch das Klärschlamm-Management oder FSM (Faecal sludge management) sollen diese Probleme gelöst werden. BORDA unterstützt außerdem Akteure aus der Verwaltung und dem Privatsektor beim stadtweiten Klärschlamm-Management.

 

In Kürze wird hier sowie in den diesjährigen Ausgaben der HYDRAULIKPRESSE und auf der HANSA-FLEX Facebook-Seite über die anstehenden Maßnahmen und Fortschritte der Projekte berichtet. Weitere Infos zur Aktion und den Projekten finden Sie unter http://hansa-flex.com/weihnachten

 

Um Ihnen bestmöglichen Service zu gewährleisten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Dienste stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu.