News 2007

Die Gründergeneration zieht sich zurück

Verabschiedung von Peter Weidtkamp und Rolf Hellmann

Im November trafen sich die Gesellschafter der HANSA-FLEX Hydraulik GmbH zur Gesellschafterversammlung in der Idylle und Abgeschiedenheit des Hotels „Jagdhof Glashütte“ in Bad Laasphe. Die romantische Atmosphäre des Hotels in den Wittgensteiner Wäldern – das größte zusammen hängende Waldgebiet Deutschlands – gab einen idealen Rahmen ab, um zwei verdiente Repräsentanten der HANSA-FLEX Gründergeneration in den Ruhestand zu verabschieden.

Im reifen Ruhestandsalter von 65 Jahren verabschiedeten sich die Gesellschafter Peter Weidtkamp und Rolf Hellmann auf der Gesellschafterversammlung vom aktiven Berufsleben. Beide haben sie in den vergangenen Jahrzehnten wesentlich dazu beigetragen, daß HANSA-FLEX zu dem erfolgreichen Unternehmen geworden ist, wie es sich heute präsentiert.

So war Peter Weidtkamp, der 1973 als Gesellschafter bei HANSA-FLEX einstieg und 1974 die Niederlassung der Gruppe Höxter gründete, maßgeblich daran beteiligt, die HANSA-FLEX Metallschlauchproduktion aufzubauen. Doch nicht nur das, Peter Weidtkamp war auch der erste, der eine Zweitniederlassung – 1980 in Korbach – gründete und damit die Strategie verfolgte, „dort zu sein, wo der Kunde ist“. Das war damals der Grundstein für mittlerweile 18 Niederlassungen seiner Gruppe. Im Kontakt zu den Kunden, konnte jeder etwas von Peter Weidtkamp lernen. Sein Gespür für Marktveränderungen wußte er immer wieder zum Vorteil des Unternehmens zu nutzen. So wie das Beispiel bei VW in Wolfsburg zeigt, wo HANSA-FLEX bereit war, sämtliche Arbeiten an der Hydraulik am Wochenende durchzuführen, wenn die Produktion im Werk ruhte. Solche Industriemontagen gehören heute zur allgemeinen HANSA-FLEX Servicestrategie, ebenso wie die Werkstatt-Container, die den Kunden auch in abgelegenste Winkel – wie beispielsweise auf Tunnelbaustellen – folgen und die ebenfalls auf eine Initiative von Peter Weidtkamp zurückgingen.

Ein besonderes Anliegen war Peter Weidtkamp immer die Nachwuchsförderung im Unternehmen. Die Niederlassung Höxter war schon vor 15 Jahren der erste HANSA-FLEX Betrieb, der auch ausbildete. Inzwischen werden in 15 Niederlassungen der Gruppe junge Menschen zum Groß- und Außenhandelskaufmann, zur Fachkraft für Lagerlogistik, zum Industriemechaniker und Metallbearbeiter ausgebildet.

Apropos Nachwuchs: Nach dem Rückzug des Vaters aus dem aktiven Geschäft werden seine beiden Kinder Peter Weidtkamp jr. und Sabine Weidtkamp jetzt in der Gruppe Höxter in verantwortlicher Position das Aufbauwerk des Vaters fortführen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.