News

Mai 2020

Innovative Lösungen für die HANSA-FLEX Zentralläger

In den HANSA-FLEX Zentrallägern in Bremen und Geisenfeld läuft seit Kurzem alles wie geschmiert. Dank der erfolgreichen Kooperation mit dem Technologieführer im Bereich Umreifungssysteme, der Mosca GmbH, konnte innerhalb nur eines Jahres eine innovative End-of-Line-Rundumlösung für das Ende der Verpackungslinie installiert werden.

 

Schneller, besser – wie geschmiert

Mussten zuvor Arbeiten wie das Wiegen, Scannen, Etikettieren und Umreifen jedes einzelnen Pakets händisch erledigt werden, laufen diese nun prozessoptimiert vollautomatisch ab. Hierdurch müssen die Pakete nicht mehr bis zu fünf Mal im Schnitt von einem Mitarbeiter angefasst werden. Vielmehr endet der menschliche Arbeitsschritt nach dem Verpacken der Ware und der Positionierung des Pakets auf dem Förderband der Packstraße. So erhöht sich der durchschnittliche Tagesdurchsatz von 600 Paketen nicht nur auf mögliche 5.000, sondern auch die Fehleranfälligkeit der Arbeitsschritte konnte beseitigt werden.

 

Vollautomatisiert auf ganzer Linie

Doch nicht nur das Zentrallager Bremen verfügt über eine innovative und effiziente Packstraße. Auch im zweiten HANSA-FLEX Zentrallager in Geisenfeld konnte eine optimale Lösung speziell für die Umreifung, die Einlagerung und den Versand von auf Paletten gelagerter Ware gefunden werden. Auch hier laufen die Prozesse dank einer auf den HANSA-FLEX Bedarf angepassten Palettenverteilanalage nun vollautomatisch ab. Auf diese Weise kann die HANSA-FLEX Ware von beiden Zentrallägern aus jederzeit sicher, pünktlich und zuverlässig auf den Weg zum Kunden gebracht werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.